Im Fokus

Ausgabe 3-2022

Die Schöpfung bewahren

Die Energiewende ist eine zentrale Herausforderung unserer Zeit. Auch das Kolpingwerk setzt sich aktiv mit ihr auseinander. Doch zahlreiche Menschen bleiben skeptisch, wie der Umstieg auf erneuerbare Energien gelingen kann. Im Ferienparadies Pferdeberg kann man den Wandel zur Nachhaltigkeit erleben.

Politik

Aktiv in der Bundespolitik

30 Kolpingmitglieder sind in den 20. Deutschen Bundestag gewählt worden. Sie treten dort für ein christlich geprägtes Menschen- und Gesellschaftsbild ein, wie es sich das Kolpingwerk Deutschland auf die Fahnen schreibt.
Handwerk

"Mein Handwerk selber mitgestalten"

Selbstverwaltung ist ein sperriger Begriff. Was sich dahinter verbirgt, klärt Torben Schön, Referent für Arbeitswelt und Soziales beim Kolpingwerk Deutschland, im Gespräch mit Elektromeister Bernd Münzenhofer.

Ausgabe 2-2022

Ukraine

Hilfe für Menschen in Not

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat die Weltordnung ins Wanken gebracht. Und das Leben zahlreicher Menschen – selbst wenn sie nicht unmittelbar bedroht sind.
Abschied

Immer für den Verband

Seit seiner Jugend hat Ulrich Vollmer ehrenamtlich und hauptamtlich das Kolpingwerk geprägt. Nun wurde er nach 13 Jahren aus dem Amt des Bundessekretärs verabschiedet.
Leitbild

Tradition und Innovation in Balance

Vor 22 Jahren verabschiedete das Kolpingwerk sein aktuelles Leitbild. Seither hat sich viel verändert in Staat, Kirche und Gesellschaft. Die Zeit ist reif, die Aussagen von damals auf den Prüfstand zu stellen.
Interview

Leitbildkommission ist in der ganz heißen Phase

Seit zwei Jahren beschäftigt sich eine Kommission mit der Weiterentwicklung des Leitbildes. Die neue Programmatik soll auf die Herausforderungen für einen katholischen Sozialverband in der heutigen Zeit reagieren. Auf der nächsten Bundesversammlung im November 2022 soll sie beschlossen werden. Zum Stand der Beratungen sprach das Kolpingmagazin mit der Leitung der Kommission: Klaudia Rudersdorf, Katharina Diedrich und Sascha Dederichs.
Fairer Handel

Anständiger Handel

Seit 30 Jahren setzt sich die gemeinnützige Organisation Fairtrade Deutschland für mehr Gerechtigkeit im weltweiten Handel ein. Das Kolpingwerk Deutschland ist seit langem Mitglied.
Interview

„Ein klares Zeichen setzen“

Alexander Suchomsky ist beim Kolpingwerk nicht nur Referent für Arbeitswelt und Soziales, sondern gleichzeitg auch Bundesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA). Im Interview spricht er unter anderem darüber, welche Bedeutung die Sozialwahl hat, warum es sich lohnt, für die ACA zu kandidieren und wieso es Sinn macht, bei der Wahl seine Stimme abzugeben.
Glaube und Leben

Tatkräftige Hoffnung statt eitel Freude

Tod und Auferstehung gehören für Christinnen und Christen schon immer zusammen. Doch selten haben wir das in Deutschland in den vergangenen sieben Jahrzehnten so unmittelbar erlebt wie in dieser Fasten- und Osterzeit.

Ausgabe 1-2022

Sklaverei heute

Wie viele Sklaven arbeiten für dich?

Wer Sklaverei nur in der Vergangenheit verortet, irrt gewaltig: Noch immer sind überall auf der Welt Zustände zu finden, die zurecht als „moderne Sklaverei“ bezeichnet werden – auch in Deutschland.
Verband

Das gelebte Christentum stärken

Ende letzten Jahres wurden Msgr. Christoph Huber als Generalpräses und Geistlicher Rat Hans-Joachim Wahl als Bundespräses gewählt. Das Kolpingmagazin sprach mit beiden am Grab des Verbandsgründers in der Kölner Minoritenkirche.
Brauchtum

... wenn man trotzdem lacht

2020 zeigte der Karnevals-Virus dem Corona-Virus auf dem Düsseldorfer Rosenmontagszug noch eine lange Nase. Inzwischen hat die Pandemie das jecke Brauchtum ordentlich durcheinander gewirbelt. Getroffen hat das deutschlandweit viele Kolpingsfamilien, die im Karneval aktiv sind. Eine Spurensuche.
Mitgliedsbeiträge

Begleitung mit Erfolg

Kolpingsfamilien, die sich weiterentwickeln wollen, suchen oft Unterstützung. Dabei hilft BuB – das Programm zur Begleitung und Beratung.
Glaube und Leben

Haus voll Glorie?!

Trotz vieler Vergehen und Versäumnisse – die Kirche hat vielen Menschen etwas zu geben: Die verändernde Kraft des Evangeliums.
Politik

Weil die Zeit drängt

In den kommenden Jahren muss die Politik Weichen stellen – mit weitreichenden Folgen. Das Kolpingwerk Deutschland hat daher klare Erwartungen an den Bundestag.

Ausgabe 4-2021

Krisenhilfe

Hilfe, die ankommt

Von einem auf den anderen Tag haben viele Menschen ihre gesamte Habe verloren, einige sogar ihr Leben. So sieht es vier Wochen nach der Flutkatastrophe bei betroffenen Kolpingsfamilien im Ahrtal aus.
Abschied

Mit den Menschen unterwegs

Papst Franziskus hat Josef Holtkotte zum Weihbischof im Erzbistum Paderborn ernannt. Nach neun Jahren als Bundespräses des Kolpingwerkes Deutschland kehrt er in sein Heimatbistum zurück.
Interview

Wegweiser und Wegbegleiter

Er kennt das Kolpingwerk seit früher Jugend und übernahm 2012 von Ottmar Dillenburg das Amt des Bundespräses. Jetzt als Weihbischof blickt Josef Holtkotte zurück auf erlebnisreiche Jahre.
Geschlechtervielfalt

Irgendwo dazwischen

„Ein Leben im falschen Körper“ – so werden transidente Personen oft beschrieben. Zwei Betroffene erzählen, wie sie selbst und ihr Umfeld den Weg zum anderen Geschlecht erlebt haben.
Glaube und Leben

Auf dem Weg zur Kirche

Wo sich zwei oder drei in Jesu Namen versammeln, entsteht Kirche. Die Gemeinschaft stärkt uns in unserem Glauben und schenkt uns Kraft für unseren Lebensweg.
Bildung

Offene Türen zum Lernen

Seit diesem Wintersemester können Studierende an der ersten Hochschule in der Tradition Adolph Kolpings soziale und gesundheitsbezogene Studiengänge absolvieren. Ein Blick auf die Eröffnung.
Adveniat

Schwester Arlina

Schwester Arlina leitet die Herberge „Casa Mambré“ in Mexiko-Stadt, eine Oase der Ruhe und Hoffnung für in der Großstadt gestrandete Migrierende.

Ausgabe 3-2021

Fluchtursachen

Was zwingt Menschen zur Flucht ?

Kriege, Klimakatastrophen, bittere Armut. Die Gründe, warum Menschen Ihre Heimat verlassen oder verlassen müssen, sind vielfältig! Die Fluchtursachen müssen erkannt und bekämpft werden, damit Menschen in ihrer Heimat leben können.
Familienförderung

Damit es nach der Krise wieder aufwärts geht

Endlich. Die Inzidenzzahlen sinken. Urlaub ist wieder möglich. Mit dem Programm „Corona-Auszeit für Familien“ fördert der Bund die Erholung von besonders belasteten Familien. Die Abwicklung der Organisation in sämtlichen Familienferienstätten liegt beim Verband der Kolpinghäuser – auch über die Verbandsgrenzen hinaus.
Glaube und Leben

Sprache des Himmels

Gottesdienste während der Corona-Pandemie sind leiser: Der gemeinsame Gesang fehlt schmerzhaft. Denn Musik ist mehr als nur ein Produkt des Menschen. Sie setzt dort an, wo Worte versagen – und wird überall verstanden.
Fluchtursachen

Weil sie nicht töten wollen

Ob sie ihr Ziel lebend erreichen, wussten Nidal Rashow und Housen Gauer nicht: Das Risiko gingen sie dennoch ein – denn ihre Heimat zu verlassen, war für sie alternativlos. Zwei Fluchtgeschichten.
Fluchtursachen

Wiederverwertung hilft!

Im Kongo werden Menschen gezwungen, Rohstoffe für unsere Handys und Smartphones aus dem Boden zu holen. Sie erleiden oft unvorstellbare Gewalt. Kolping und missio machen seit drei Jahren im Rahmen ihrer Handyaktion darauf aufmerksam.
Petition

Ist uns Kolping heilig?

Weltweit sind Kolpinggeschwister aufgerufen, sich mit ihrem Gebet und ihrer Unterschrift an der Petition für die Heiligsprechung Adolph Kolpings zu beteiligen. Doch viele fragen sich: Wir verdanken ihm viel, aber muss er deshalb gleich heilig sein?
Ihren Studienabschluss feiern die litauischen Absolventinnen und Absolventen der Kolping-Hochschule in Kaunas gebührend in den Verbandsfarben.
Bildung

Kolping in den Hörsälen

Im September startet die neue Kolping Hochschule in Köln in ihr erstes Semester. In Litauen gibt es eine solche Einrichtung sogar schon seit 25 Jahren. Über zwei akademische Bildungsinstitutionen, die auf den Werten Adolph Kolpings aufbauen.

Ausgabe 2-2021

Glaube und Leben

Ein wichtiges Rufzeichen

Die Botschaft Adolph Kolpings verbindet: Damals wie heute. Sie hilft und fordert geradezu dazu auf, an einer Kirche des Miteinanders und des Volkes Gottes mitzubauen.
Petition

Eine emotionale Angelegenheit

Bereits seit einem halben Jahr läuft die Online-Petition zur Heiligsprechung Adolph Kolpings (www.petition-kolping.com). Neben ausgefüllten Listen hat das Petitionsteam auch viele Zuschriften erhalten, in denen Mitglieder beschreiben, weshalb die Heilig­sprechung für sie ein Herzensanliegen ist.
Nachruf

Kolpinger durch und durch

Im Alter von 85 ist Heinz Schemken, der Ehrenvorsitzende des Kolpingwerkes Deutschland, gestorben. Er hat das Kolpingwerk geprägt, und Kolping hat ihn sein Leben lang begleitet und geprägt.
Sterbehilfe

Für ein Sterben in Würde

Ende Februar 2020 kippt das Bundesverfassungsgericht das Verbot der Sterbehilfe. Seitdem ist es wieder straffrei möglich, Sterbewillige gegen Bezahlung dabei zu unterstützen, sich das Leben zu nehmen. Drei Gesetzesentwürfe sollen nun einen Rechtsrahmen schaffen.
Jubiläum

Das Erbe des Wasserdoktors

Schon zu Lebzeiten war Sebastian Kneipp ein Publikumsmagnet. Auch heute noch strömen die Anhänger seiner Wassertherapie in die Stadt, die er weltweit bekanntgemacht hat. Ausgerechnet sein 200. Geburtstag muss dort nun aber deutlich kleiner ausfallen als geplant.

Ausgabe 1-2021

Petition

Eine Idee zieht ihre Kreise

Fast 30 Jahre nach der Seligsprechung Adolph Kolpings bündelt der Verband seine Kräfte, um den Wunsch nach einer Heiligsprechung des Gründungsvaters kraftvoll nach außen zu tragen. Auch Du kannst dieses Anliegen unterstützen!
Corona

Und dann kam Corona

Ende Januar war es ein Jahr her, dass das Corona-Virus erstmals auch in Deutschland nachgewiesen wurde. Was hat uns Covid-19 in dieser Zeit gelehrt? Der Versuch einer Zwischenbilanz. Ein Gastbeitrag von Thomas Dörflinger.
Gemeinschaftsstiftung

Mehr als bloß eine Spende

20 Jahre ist es inzwischen her, dass das Kolpingwerk Deutschland seine Gemeinschaftsstiftung gründete. Ihre Aufgaben gehen weit über das reine Sammeln von Geldern hinaus – und haben den Verband mitunter entscheidend verändert.
Geflüchtete

Da sein, um zu helfen

Im Sommer befanden sich mehrere Geflüchtetenunterkünfte in Quarantäne und mussten daher mit Lebensmitteln versorgt werden. Die Kolpingsfamilie Dahn stellte das vor eine besondere Herausforderung. Wie sie trotz der Infektionsgefahr geholfen hat.

Ausgabe 4-2020

Verband

Mehr als nur ein Vereinsgründer

Johann Gregor Breuer würde in diesem Jahr 200 Jahre alt. Wer aber war er? Und was hat er mit dem Kolpingwerk zu tun? Ein Blick auf den Menschen, der zur Lösung der sozialen Frage beigetragen und Adolph Kolping geprägt hat.
Lieferkettengesetz

Gleiches Recht für alle

Es war ein ständiges Hin und Her: Nun steht allerdings so gut wie fest, dass es in Deutschland ein sogenanntes Lieferkettengesetz geben wird. Doch was hat es damit eigentlich auf sich – und wie steht das Kolpingwerk Deutschland dazu? Ein Überblick.
Glaube und Leben

Warum Glaube eine Antwort ist

Nach dem richtigen Weg zu fragen und zu suchen, Überzeugungen und Glauben zu leben – all das ist in der Gemeinschaft im Kolpingwerk möglich. In diesem Miteinander und Füreinander ist Kolping ein Ort von Kirche.

Ausgabe 3-2020

Kolping in Ostdeutschland

Altes verstehen, Neues leben

Knapp elf Jahre sind die Mitglieder in ostdeutschen Kolpingsfamilien im Schnitt älter als im Rest Deutschlands. Ein Nachteil muss das nicht zwangsläufig sein – sofern eine wichtige Voraussetzung erfüllt wird.
Altersvorsorge

Schon vorgesorgt?

Altersvorsorge ist kompliziert, bürokratisch oder „noch so weit weg“. Doch deshalb ist das Thema nicht weniger relevant.