Ausgabe 4-2022 : Oktober

Spot und Kalender werben für #weltretten

Nach dem erfreulichen Echo auf die Aktion #jetzthoffnung­schenken im vergangenen Jahr bereitet das Katholische Medienhaus auch für die bevorstehenden Advents- und Weihnachtszeit wieder ein kostenloses digitales Angebot vor. Die Aktion, die als gemeinsame Initiative für die katholischen Bistümer, Hilfswerke, Verbände und Orden konzipiert wurde, steht diesmal unter dem Titel #weltretten.

Dazu werden derzeit ein digitaler Adventsspot und ein darauf abgestimmter Adventskalender mit 24 digitalen Türchen produziert, die ab dem ersten Advent, beziehungsweise ab dem 1. Dezember über das Online-Portal »katholisch.de« und dessen Ausspiel-Plattformen (Youtube, Facebook) zu sehen sein werden. Vorab werden Spot und Kalender den Medienverantwortlichen kirchlicher Organisationen zur Vorbereitung ihrer Social-Media-Aktivitäten zur Verfügung gestellt.

»Wir zeigen in dem Spot und im Kalender die gemeinsamen und verbindenden Elemente von Kirche und Menschen, die sich für ein humanes und nachhaltiges Miteinander in unserer Welt engagieren«, so Dr. Andrea Rübenacker, Hauptgeschäftsführerin des Katholischen Medienhauses. Die hoffnungsvolle Botschaft der diesjährigen Adventsaktion lautet: Jede und jeder von uns kann jeden Tag aktiv dazu beitragen, an seinem Platz und mit seinen Mitteln die Welt zu retten. Die Aktion steht damit auch in direkter Verbindung zur Weihnachtsbotschaft von der Rettung der Welt durch die Geburt Christi.

Die Produktion wird finanziert von der Medienhaus GmbH-Tochter APG - Allgemeine gemeinnützige Programmgesellschaft mbH. Mit der Realisation des audiovisuellen Adventsspots wurde die Tellux next GmbH beauftragt.